Ich vertrete keine spezifische Lehre und doch treffe ich immer wieder das Eine, allen Gemeinsame an..

Vielleicht ist Meditation nichts weiter, als das Lernen, sich selber auszuhalten.
In dem uns das besser gelingt, halten wir auch andere besser aus.
Es ist eine Schulung der Empathie.
Vielleicht ist Meditation einfach Erholung. Man tut nichts, man ist einfach.
Wir werden stille Beobachter. Das Herz führt.
Vielleicht ist Meditation eine Synchronisation zwischen Körper und Geist. Ein Angleichen von systemeigenen Rhythmen.
Es entsteht eine höhere Ordnung. Dadurch können wir uns selber weniger als Materie und mehr als Energie erleben.
Vielleicht ist dort, wo durch das nicht Reagieren ein Zustand der höheren Ordnung entsteht der Schlüssel zur Stille.
Die Erfahrung der Stille ist die Erfahrung des Verbundenseins.
Ein Zustand, der sich allen Vorstellungen entzieht und jenseits des Denkens Zugang gibt zu universellem Wissen.

Alles sind Möglichkeiten.

Wir meditieren 90 Min. auf Stühlen, Kissen oder im Liegen, je nach Bedürfnis. Wichtig ist das Wohlsein.
Ich leite einerseits an, lasse aber vor allem die Stille walten.
Zum Schluss, wenn wir wieder Boden unter den Füssen haben, machen wir eine gemeinsame Gesangsimprovisation.


Ort:       Studio Gabriela Tanner, Froschaugasse 8, Zürich

Kosten: CHF 30 pro Abend

Wann:   2x monatlich jeweils an einem Donnerstag von 18.30-20 Uhr

 

2017

7.   September      7.   Dezember
21. September      21. Dezember
5.   Oktober          11. Januar 2018
19. Oktober           25. Januar
2.   November
9.   November

             

Bitte hier  anmelden