Lea Sonderegger

Gesang

Ausbildung zur Musik- und Bewegungspädagogin an der Hochschule Luzern, Abteilung Jazz
und ist zurzeit als Chorleiterin, Arrangeurin, Komponistin und Sängerin tätig.
2003-2008 ist sie als Frontsängerin mit der dub/drum’n’bass Formation „nook“ auf Schweizer Bühnen unterwegs. 2008-2011 singt sie mit dem a cappella Quintett „voc 5“ die schönsten Jazz Standards. Nach dem Studium und ausgedehntem Reisen ist sie seit 2012 in verschiedensten Formation aktiv. Sie singt sich durch elektronische Klangstrukturen („les agitateurs“), supportet Reggae MC’s („bondaa & rootfire“/„collie herb & the mighty roots“).
Ihre Eigenkompositionen finden in der Formation „yelva“ zum Ausdruck. Mit dem „mcl-gospeltrio“ besingt sie Kirchen. Zurzeit ist sie mit dem a cappella Quartett „tetr’a’cap“ auf den Pfaden von world/jazz/pop Arrangements und groove-Improvisation unterwegs und bewegt sich mit der „momentaufnahme“ im Feld der freien Improvisation.
Nebenbei – manchmal auch hauptsächlich – studiert sie „Soziale Arbeit“ an der Hochschule Luzerrn und kocht auch mal in einem Flüchtlingslager.