Unterricht in Gesang und Stimmbildung

Der Ton ist unser Gast. Im Moment, in dem wir eine Tonschwingung empfangen, senden wir sie auch. Das Empfangen bestimmt das Senden. Ein erstaunlicher Vorgang! Je feiner wir unsere Sinne darauf einstellen, desto differenzierter werden wir in unserer Selbstbeobachtung, desto mehr erfahren wir über den Kontakt zwischen Klang und Körper. Es sind nicht nur die bekannten Resonanzräume, die wir verstärken , wir nehmen plötzlich unseren ganzen Körper als Instrument wahr. Das ist eine Bedingung für einen gesunden Umgang mit unserem Stimmorgan, frei von Ermüdungserscheinungen oder Erkrankungen.
Egal was Sie singen möchten, ob Jazz, Pop, Chanson, freie Improvisation oder ob es Ihnen auch einfach nur darum geht, Ihre Stimme kennen zu lernen: Mein Anliegen als Stimmbildnerin ist es, Sie zu einem verfeinerten Schwingungskontakt zu führen. Weg von Manipulation und vorgefertigten Klangvorstellungen hin zu Ihrem unverwechselbaren Timbre.
Die Art und Weise, wie ich arbeite, hat sich aus meinem eigenen Weg als Mensch und Sängerin ergeben. Berklee College of Music, Boston – Boston Conservatory – Knochentonsingen bei Coline Pellaton, Paris – Bewusstseinstraining und moderne Meditation  bei Manuel Schoch – angewandte Stimmphysiologie nach Gisela Rohmert am Lichtenberg Institut in Deutschland.